Zu dumm, um Angst zu haben

Dummheit ist gewiss nichts Gutes. Genauso kann länger über die Dummheit einiger Menschen nachgedacht werden. Heißt es nicht, dass es bei allem eine gute Seite gibt? Die goldene Seite von Dummheit muss in diesem Fall genial sein.

Dummheit weist gewiss keine Genialität auf. Trotzdem kann bemerkt werden, wie ein dummer Mensch bestimmte Erlebnisse verpasst. So wie es das Leben mit der gesamten Menschheit meint, werden nicht nur schöne Dinge erlebt. Dummheit kann dazu führen, eben jene weniger schönen Dinge im Leben auszublenden. Genauer betrachtet ist es die Angst. Ein mit Dummheit gesegneter Mensch, traut sich nicht zu immer Angst zu haben. Auf der einen Seite erfordert es ein bisschen Intellekt, eine Angst im Körper entstehen zu lassen. Auf der anderen Seite begreift der Dummkopf nicht, in welchen Situationen mit Angst reagiert werden kann. Es ist seine langsame Denkweise, die den Dummkopf wiederum doch Genialität beschert. Er ist zu langsam um zu begreifen, dass der Durchschnittsmensch für gewöhnlich Angst haben würde. Macht das den Dummkopf zu einem mutigen Menschen? Selbstverständlich nicht. Es bedarf eines Wunders, damit aus Dummheit Mut wird. Überlegt man für sich selbst genau nach, kann daraus eine Erfolgsstrategie abgeleitet werden.


Im Grunde mangelt es dem Dummkopf in bestimmten Situationen an Bewusstsein. Mit wirklich wenig Bewusstsein wird nicht nachgedacht. Es ist die Schwelle, wenn der Verstand komplett abschaltet. Hier zeigt sich die Erfolgsstrategie. In einigen Situationen im Leben sollte nicht nachgedacht werden. Aktion zählt. Tun zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.