Was ist Kreativität?

Kreativität kann eine Ressource sein. Es wäre eine seelische Ressource. Kreativität kann in einer bestimmten Weise für Abwechslungsreichtum stehen. Daraus ergibt sich der Faktor der Originalität. Kreativität steht für Originalität. Als letzter Punkt kann Schöpfung genannt werden.

Kommt ein Projekt mit Kreativität in Berührung, nimmt es vorher nicht vorhergesehene Wendungen ein. So etwas kann als ein Ausdruck der Schöpfung verstanden werden. Etwas genauer ist es der Prozess der Entstehung. Kreativität wirkt von dem Beginn eines Projekts, bis zu der finalen Umsetzung. Kreativität wird in einem laufenden Prozess benötigt. Kreativität kann der entscheidende Faktor sein, diesen laufenden Prozess zu beeinflussen. Diese Art der Beeinflussung läuft auf Originalität hinaus. Es ist etwas, was vorher nicht gesehen wurde. Es bringt die Facetten des Lebens voll zu Geltung. Der Facettenreichtum des Lebens ist ein Ausdruck der Kreativität. Es könnte als die Kreativität des Lebens bezeichnet werden. Abwechslungsreichtum entsteht, wenn auf der Prozessebene zu jeder Zeit eine Richtungsänderung möglich ist. Vertraut ein Mensch auf seine Kreativität, ist die Umsetzung immer nahtlos. Diese Nahtlosigkeit hat etwas damit zu tun, soweit wie möglich auf der Prozessebene zu bleiben. Die eigentliche Umsatzung wird soweit wie möglich auf die Handlung reduziert.


Für mehr Verständnis hilft ein Blick auf seelische Ressourcen. Kreativität kann als seelische Ressource geschöpft werden. Diese seelische Ressource wird geschöpft und wie bunte Farbe auf eine Leinwand geklatscht. Was ist Kreativität genau? Kreativität ist eine Eigenschaft der Seele. Sie verleiht einem Projekt einen menschlichen Charakter. Kreativität bringt etwas hinein, was die Grenzen des Intellekts sprengt.

Transkription

Diesmal interessiert mich der Kern von Kreativität. Jedenfalls möchte ich diesen sogut wie möglich vermitteln. Dazu fallen mir vier Bereiche ein, die genau zu diesem Kern führen. Gleich zu Beginn also, diese vier Bereiche.

Ressource, Abwechslungsreichtum, Originalität und Schöpfung. Diese vier Bereiche helfen mir jedenfalls, den Kern von Kreativität zu begreifen. Was meine ich erst einmal mit einer Ressource? Denke ich an Kreativität, ist für mich ein kreativer Brunnen nicht weit.

Der Brunnen der Kreativität ist also eine Möglichkeit, oder genauer erklärt eine Metapher, zur Kreativität zu gelangen. Es wäre Kreativität als eine seelische Ressource. Diese seelische Ressource könnte also immer zur Verfügung stehen, wenn man sie benötigt.

Beim Abwechslungsreichtum beziehe ich mich auf die Prozessebene. Was meine ich damit? Wenn ich Kreativität innerhalb einer Strategie definiere, muss ein Schritt die Prozessebene berücksichtigen. Die Prozessebene kann den Content darunter bestimmen.

Prozesse bestimmen die Abfolge und die Reihenfolge von dem Content. Was das Thema der Kreativität betrifft, ist auf der Prozessebene jede Richtung möglich. Man bleibt also auf der Prozessebene, damit man sich auf der anderen Seite bei dem Content nicht versteift.

Kreativität wäre nicht Kreativität, wenn es keinen Abwechslungsreichtum geben würde. Als Folge ergibt sich der Bereich der Originalität. Bei der Originalität meine ich überwiegend eine Bedeutung dahinter.

Vielleicht hilft das Beispiel von Schönheit. Schönheit in Vollendung oder sichtbare Schönheit kann über einen Prozess beobachtet werden. Wo beginnt es? Es beginnt bei der Essenz von Schönheit. Über die Essenz von Schönheit, kommt Schönheit in voller Größe hervor.

Schönheit zählt somit nicht nur von dem Ergebnis. Es zählt genauso der Weg bis zu diesem Punkt. Wer nur auf das Ergebnis achtet, lässt sich von unterschiedlichen Schönheitstrends blenden. Der Trend simuliert Schönheit, ohne auf den gesamten Weg zu achten. Bei dem Trend achtet man nicht auf den Prozess dahinter.

Originalität ist genauso. Originalität steht für einen kreativen Akt. So etwas kann auch bei bestimmten Smartphone Herstellern beobachtet werden. Natürlich könnte man sich das Plagiat besorgen. Das Plagiat wäre aber kein Original. Genauso würde es mir an der kreativen Schöpfung mangeln.

Ich hoffe Du begreifst worauf ich hinaus will. Wenn nicht, dann ist es auch ok. Es reicht in diesem Fall, wenn Du die Essenz mitnimmst. Zu Beginn hatte ich es als den Kern von Kreativität beschrieben.

Der Kern von Kreativität enthält als den vierten Bereich die Schöpfung. Die Schöpfung hatte ich bisher noch nicht erklärt. Die Schöpfung bezieht sich fast direkt auf die Kreativität. Bei der Schöpfung kommt die künstlerische Arbeit zur Geltung.

Entsteht etwas mit der Hilfe der Kreativität, nimmt es vorher nicht vorhergesehene Wendungen ein. Dieses Etwas beginnt zu entstehen und dieser Ablauf kann als Schöpfung verstanden werden. Es ist der schöpferische oder in diesem Fall eher der kreative Akt.

Kreativität genau, ist eine Eigenschaft der eigenen Seele. Hat man einen guten Draht zu der eigenen Seele, kann man über diese innere Ressource verfügen. Als Folge können Projekte entstehen und die Menschheit bereichern.

Was ist noch einmal die Kreativität? Es ist jedenfalls etwas, dass einem Projekt einen gewissen menschlichen Charakter verleiht. Es bringt nicht nur Seele in eine Sache hinein. Es zeigt auch, dass sehr viel künstlerische Freiheit dahinter ruht. Kreativität bringt etwas hinein, was die Grenzen des gewöhnlichen Intellekts sprengt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.