Umgang mit Aufregung

In aller Kürze gibt es nur eine Lösung bei Aufregung. Es ist die Beobachtung. Man beginnt damit den eigenen Körper zu beobachten. Die Beobachtung gibt Energie in Form von Aufmerksamkeit. Die entstandene Aufmerksamkeit hilft sich von der Aufregung zu lösen.

Im Modell von NLP wird die Lösung als Dissoziation beschrieben. NLP ist ein Modell der Sprache, welches dem Menschen hilft besser zu kommunizieren. Nur so viel zum Neurolinguistischen Programmieren. NLP wird angesprochen, weil eine existierende Lösung unterschiedlich beschrieben werden kann. Die Beobachtung benötigt jedenfalls den Beobachter. Gibt es den Beobachter, mangelt es an der Möglichkeit sich mit der Aufregung zu assoziieren. Der Verstand beginnt eine sinnvolle Trennung durchzuführen. Der aufgeregte Mensch hat keine vollständige Kontrolle über seinen Körper. Die vorhandene Kontrolle reicht aus, den eigenen Körper zu beobachten. Geistig beginnt man sich auf diese Weise zurückzuziehen. Man verschafft sich Raum und kann die Aufregung wahrnehmen. Das ist an dieser Stelle keine absolute Lösung. Es ist bloß der erste Schritt zu einer Lösung. Nur wenn das Problem der Aufregung direkt genannt wird, kann eine Lösung zu diesem Problem gefunden werden. Der Umgang mit Aufregung beginnt immer mit der Beobachtung.


Wie erwähnt führt die Beobachtung zu Aufmerksamkeit. Menschen die sich mit Meditation und autogenem Training beschäftigen, wissen worauf Aufmerksamkeit hinauslaufen kann. Die erzeugte Aufmerksamkeit kann in bestimmte Bereiche des Körpers gelenkt werden. Entspannung könnte sich sehr schnell einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.