Unnötige Erlebnisse und Fehler

Jedes Erlebnis kann auf die Qualität des Erlebens überprüft werden. Innerhalb der Wahrnehmung wird etwas erlebt. Es zählt nicht nur das Erlebnis. Genauso ist die Qualität wichtig. Das Erleben der Realität ist von keinen externen Quellen abhängig.

Stimmt etwas an der Qualität des Erlebens nicht, haben sich unnötige Fehler eingeschlichen. Es

weiterlesen →

Ist Erleuchtung erstrebenswert?

Erleuchtung steht für absolutes Bewusstsein. Erleuchtung macht es möglich jede erdenkliche Information abzurufen. Als Folge kann ein erleuchteter Mensch diese Information präsentieren. Erkenntnisse werden angeboten und im Sinne der Schule des Lebens gelehrt.

Erleuchtung ist jene innere Klarheit, diese immer auf Abruf zur Verfügung zu haben. Nur

weiterlesen →

Die Grenzen der Visualisierung

Innerhalb des Geistes ist die Visualisierung grenzenlos. Die einzige Grenze ist die Ebene des Geistes. Bewegt man sich außerhalb des Geistes, kommt die Kraft der Visualisierung nicht zum Einsatz. Die Visualisierung ist nicht die Phantasie.

Die Phantasie ist ein Ausdruck der Seele. Die Phantasie ist grenzenlos, auch was das Vorstellungsvermögen betrifft

weiterlesen →

Wie wichtig sind Gedanken?

Gedanken sind nicht wichtig. Gedanken stellen eine Option dar. Taucht ein Gedanke auf, kann er genauso losgelassen werden. Man muss mit Gedanken nicht in Kontakt kommen. Lässt man sich auf Gedanken ein, sind sie ein Teil einer Sequenz.

Zuerst zu der Sequenz. Die Sequenz beginnt bei der Entscheidung und führt letztendlich zu einer Handlung. Genau

weiterlesen →

Der Geist ist keine Gefängniszelle

Die Beschreibung des Geistes als eine Gefängniszelle, bezieht sich auf den Blickwinkel eines Egoisten. Das Ego ist ein Gedankenkonstrukt. Es ist ein Kartenhaus. Unterschiedliche Metaphern bieten sich für das Ego an. Wird das Ego ausgelebt, beginnt man sich im Leben zu limitieren.

Die Gefängniszelle ist eine künstliche Realität, mit der Voraussetzung

weiterlesen →

Visualisierung verbessern

Ein Gedanke ist ein geistiges Bild. Stellt sich ein Mensch geistig etwas vor, wird im Grunde mit Gedanken gearbeitet. Jeder Gedanke entsteht aus der Stille heraus und bewegt sich auf der Ebene des Geistes. Die Kraft die den Gedanken formt, ist die Visualisierung.

Die Kraft der Visualisierung ist eine Kraft des Geistes. Diese Kraft kümmert sich um

weiterlesen →

Versteckte Botschaften bei der Kommunikation

Versteckte Botschaften können in einem guten und einem schlechten Licht stehen. Manchmal ist die Botschaft versteckt, damit nur bestimmte Menschen den Kern der Nachricht verstehen. Das wäre gut. Wer bereit ist eine weitere Sprachebene zu erkennen, der wird diese Botschaft entdecken.

Auf der negativen Seite könnten versteckte Befehle platziert werden

weiterlesen →