Körper entspannen – Tiefenentspannung

Der Körper folgt immer dem Geist. Zumindest von der Information, kann diese Erkenntnis verinnerlicht werden. Damit ist bloß gemeint, dass man es nicht glauben muss. Mit der Zeit könnte sich diese Erkenntnis bestätigen. Der Geist dominiert den Körper.

Geht es darum den Körper zur Entspannung zu bewegen, erhält man den größten Hebel auf der Ebene des Geistes. Es würde genügen sich vorzustellen, wie sich der Körper beginnt zu entspannen. Die Technik beruht dabei auf der Kraft der Visualisierung. Bleibt man wirklich rein körperlich, könnte Sport den Körper zur Entspannung bewegen. Eine körperliche Tätigkeit führt nach einiger Zeit dazu, den Körper in einen angenehmen und entspannten Zustand zu versetzen. An dieser Stelle werden externe Mittel ausgeschlossen, die einen Einfluss auf den Körper haben. Zurück zu der Ebene des Geistes. Mit der Kraft der Visualisierung erhält man ein wirkungsvolles Mittel. Mit der Visualisierung kann der Körper Tiefenentspannung erleben. Was genau sollte dafür getan werden? Zu Beginn wird der Körper sich selbst überlassen. Es geschieht, weil auf die Ebene des Geistes gewechselt werden. Geistig kann die Aufmerksamkeit auf bestimmte Körperteile wandern. Entweder man beginnt von den Zehenspitzen und entspannt den gesamten Körper bis zum Scheitel. Umgekehrt ist ebenfalls möglich. Es ist bloß eine Frage, was dem Menschen am angenehmsten erscheint.


Die Aufmerksamkeit wandert, wobei die Aufmerksamkeit gelenkt wird. Mit der richtigen Intention, führt Aufmerksamkeit zur Entspannung. In anderen Worten sollte man sich entspannen wollen. Ausgefallener kann die Visualisierung werden. So könnte man einen Tropfen Entspannung, von dem Scheitel bis zu den Zehenspitzen gleiten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.