Glück und Selbstbestimmung – Was tun?

Glück ist ein Augenblick zu sein. Es ist eine Erscheinung des Augenblicks, die eine prägende Erinnerung hinterlässt. Wer sich auf Glück bezieht, denkt nicht selten an Situationen aus der Vergangenheit. Glück ist weniger ein Zustand im Körper. Es ist ein Erlebnis.

Selbstbestimmung läuft darauf hinaus, mehr Glück im eigenen Leben zu genießen. Was Selbstbestimmung betrifft, ist das Glück des Menschen ein Endprodukt. Möchte man Selbstbestimmung erlangen, reicht es nicht aus davon zu träumen. Der Wunsch an das Universum hilft genauso wenig. Die Entscheidung ist eine tragende Säule. Ist die Rede von Selbstbestimmung, werden bewusste Entscheidungen getroffen. Das glückliche und selbstbestimmte Leben ist eine Mischung aus den erwähnten Punkten. Jeder Mensch könnte sein Leben reflektieren. Egal wie schlecht das Leben erscheinen mag, kann ein Augenblick des Glücks erlebt werden. Glück ist aus diesem Grund nicht davon abhängig, welches Leben geführt wird. Mit Selbstbestimmung ist es anders. Mit Selbstbestimmung wird ein Rahmen gesetzt, das Glück des Lebens nicht in kleinsten Details erkennen zu müssen. Selbstverständlich ist es gut auf die kleinen Dinge im Leben zu achten. Noch besser ist es, sich als Mensch zu entfalten.


Sucht man nach dem Glück, oder zieht man es selbstbestimmt in das eigene Leben? Was muss getan werden? Wie erwähnt, muss für Glück überhaupt nichts getan werden. Es ist nur ein Augenblick zu sein. Auf die bewusste Entscheidung kommt es an. Die Entscheidung ist der mutige Schritt in ein selbstbestimmtes Leben.


Transkription

Kennt man die Persönlichkeitsentwicklung, kennt man genauso den Ausdruck des glücklichen und selbstbestimmten Lebens. Es heißt dann immer, man möchte ein glückliches und selbstbestimmtes Leben führen.

Der Persönlichkeitstrainer spricht auf der anderen Seite davon, seinen Teilnehmern ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Glück und Selbstbestimmung scheinen also erstrebenswert zu sein.

Ich für meinen Teil interessiere mich für die Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb dachte ich mir, ich erzähle etwas über Glück und Selbstbestimmung. Außerdem soll die Frage beantwortet werden, was man tun kann. Was kann getan werden, damit man Glück und Selbstbestimmung erreicht?

Zuerst zu der Sache mit dem Glück. Denke ich an Glück, ist es für mich eher weniger ein Zustand. Es ist nicht einmal eine Grundstimmung. Es ist ein Augenblick zu sein. Glück als Augenblick am Leben zu sein, ist viel mehr ein Erlebnis. Dieses Erlebnis ist daraufhin für die Erinnerung bestimmt.

Denke ich also an Glück, oder daran was Glück für mich ist, tauchen Erinnerungen aus der Vergangenheit auf. Es sind Erlebnisse, die es wert sind erinnert zu werden. Vielleicht ist es bei Dir etwas anders. Jedenfalls konnte ich feststellen, dass es zwischen Erlebnis und Zustand schwankt.

Bin ich wirklich glücklich, hat es die Ausmaße von einem gesamten Erlebnis. Genauso beginnt das Glück im Inneren. Manchmal reicht es nur dafür, für mich selbst Glück zu erleben. In diesem Fall entsteht der Eindruck von einem guten Zustand im Körper.

Der Unterschied zwischen Glück und Selbstbestimmung ist die notwendige Aktion. Auf der einen Seite kannst Du Glück ohne Weiteres genießen. Äußere Umstände müssen nicht von Bedeutung sein. Auf der anderen Seite sind für Selbstbestimmung Schritte wichtig.

Bestimmte Schritte machen Aktion möglich. Selbstbestimmung und mit Selbstbestimmung ist das erhoffte Glück ein Endprodukt. Weil man selbstbestimmt lebt, erlebt man Glück im eigenen Leben. Dieses Glück ist nicht nur im Inneren, sondern genauso im eigenen Leben sichtbar. Es ist im Außen sichtbar.

Selbstbestimmung wird auf eine Art und Weise angestrebt, dass Schritte erforderlich sind. Für Glück reicht es aus zu existieren. Für Selbstbestimmung ist eine bewusste Entscheidung notwendig. Es genügt nicht davon zu träumen, oder einen Wunsch an das Universum auszusprechen.

Die Entscheidung habe ich gerade erwähnt. Es ist eine bewusste Entscheidung. Sie wirkt als eine tragende Säule, das eigene Leben selbstbestimmt zu führen. Mit dieser Entscheidung macht man es sich einfacher, Glück überall erleben zu können.

Es ist aus meiner Sicht so. Wer im Außen kein Schönes Leben hat, muss Glück in den kleinsten Dingen erkennen lernen. So lernt jeder die kleinen Dinge zu schätzen. Genauso wird Glück im Kleinsten erlebt. Mit Selbstbestimmung vergrößert sich der Rahmen.

Man erlebt Glück in einem größeren Rahmen. Das glückliche und selbstbestimmte Leben ist also eine Mischung. Es wird angesprochen das eigene Potential zu entfalten. Es wird genauso angesprochen ein noch besseres Leben anzustreben. Im Grunde strebt man bereits zu Beginn, als starke Persönlichkeit ein besseres Leben an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.