Geldfluss und Marketingstrategien

Geld hält immer die Waage. Es ist weder gut noch böse. Geld bleibt neutral und ist dafür gedacht das Leben zu verbessern. Es setzt Hebel in Bewegung und kann das Leben beschleunigen. Der Geldfluss ist somit von Interesse.

Weiß man welchen Weg das Geld nimmt, verfügt man über gutes Marketingwissen. Wissen in Bezug auf Geld ist sehr wichtig. Es ist so wichtig, dass es darüber bestimmt wie weit man es im Leben bringen kann. Marketingwissen steht mit vielen anderen Lebensbereichen in Verbindung. Schließlich wird Geld in vielen Lebensbereichen benötigt. Welches Wissen ist gemeint? Genauer erklärt sind es Marketingstrategien, den Fluss von Geld für sich wirken zu lassen. Zum einen bauen Marketingstrategien auf bereits vorhandene Geldflüsse. Zum anderen werden Strategien entwickelt, neue Geldflüsse entstehen zu lassen. Beide Wege lassen sich ebenfalls kombinieren. So ergeben sich unterschiedliche Marketingstrategien für mehr Erfolg im Leben. Die erste Erkenntnis könnte übersehen werden. Geld ist im Fluss. Wird der Geldfluss unterbrochen, beginnt sich Energie anzustauen. Im Leben werden unnötige Emotionen aufgewirbelt. Instabile Strukturen beginnen sich aufzulösen. Der Geldfluss bezieht sich somit auf Strukturen im Leben. Das kann eine Bank sein. Genauso könnte es ein Unternehmen sein. Bei der Struktur zählt die Stabilität. Bei dem Menschen spricht man von der Integrität.


Eine gute Marketingstrategien berücksichtigt aus diesem Grund die Integrität von bestimmten Persönlichkeiten. So wird die Stabilität von den Strukturen getestet, hinter denen diese Persönlichkeiten stehen. In anderen Worten geht man sicher, ob der existierende Geldfluss austrocknen kann. Neue Geldflüsse sollten grundsätzlich den Faktor der Integrität berücksichtigen.

Transkription

Mangelt es an Geld, kann man sich fragen warum das so ist. Geht man mit einem kritischen Denkansatz vor, zählen nicht nur Fragen sondern auch Lösungen. Lösungen müssen her. Meine Lösung würde es vorsehen, mir einfach einen Nebenjob zu suchen.

Ich denke jedenfalls so, dass ich immer an Geld kommen kann. Das muss natürlich nicht unbedingt viel Geld sein. Trotzdem bleibt mein Geldfluss erhalten. Nun das ist an dieser Stelle immer noch kurzfristig gedacht. Der langfristige Ansatz sieht verschiedene Strategien vor.

Marketingstrategien sind gefragt. Der theoretische Ansatz ist hingegen die Geldmaschine. Mir ist die Geldmaschine jedenfalls zu esoterisch. Ein esoterischer Ansatz ist zwar toll, aber zu sehr dem Zufall, ich meine dem Universum überlassen.

Zurück zu den Marketingstrategien. Geht es um erfolgreiche Marketingstrategien, wird Geld immer in einem bestimmten Fluss berücksichtigt. Ich meine hierbei den Geldfluss in der Welt. Geld ist im Fluss und folgt dabei unterschiedlichen Strukturen im Leben.

Somit denke ich ist es immer möglich, so wird es auch immer bleiben, zu einem wirklich reichen Menschen zu werden. Egal wie groß die Schere zwischen Arm und Reich sein mag. Es spielt wirklich keine Rolle, weil der Geldfluss jeden Menschen auf die andere Seite katapultieren kann.

Noch einmal ein kleiner Überblick zu den Marketingstrategien. Zuerst sollte der Geldfluss beobachtet werden. Somit berücksichtigen gute Marketingstrategien den Geldfluss in der Welt. In dem Detail müssen Strukturen im Leben adressiert werden.

Geld fließt immer auf eine Art und Weise, dass sich der Fluss auf unterschiedliche Strukturen im Leben bezieht. Ich meine zum Beispiel Unternehmen. Der Geldfluss ist also ein Punkt. Der zweite Punkt ergibt sich über die Strukturen im Leben.

Jede Struktur hat eine gewisse Stabilität. Je nachdem wie stabil diese Struktur ist, lässt sich erkennen ob der Geldfluss an dieser Stelle austrocknen kann. Wer steckt hinter unterschiedlichen Strukturen im Leben? Es sind bestimmte Persönlichkeiten.

Persönlichkeiten haben einen Level an Integrität. Je höher der Level an Integrität, desto stabiler die Strukturen im Leben. Damit meine ich nur eine Sache. Bestimmte Persönlichkeiten, repräsentieren bestimmte Strukturen im Leben. Wie erwähnt, könnten das zum Beispiel Unternehmen sein.

Der zweite Punkt ist somit die Integrität des Menschen. Dieser Punkt kann innerhalb der Marketingstrategie verraten, wie stabil der eigentliche Geldfluss ist. Man möchte natürlich keiner Marketingstrategie folgen, die sich auf eine extrem instabile Struktur bezieht.

Man würde nämlich den Versuch unternehmen, aus einem einstürzenden Gebäude einen Gewinn zu erzielen. Es ist zwar möglich, aber nicht der langfristige Weg. Damit komme ich zu dem Punkt, bei dem die Marketingstrategie zu einem neuen Geldfluss führt.

Man muss sich auf keine bestehenden Unternehmen einlassen. Man muss keinen Trends folgen, wohin gerade das Geld beginnt zu fließen. Möglich ist es genauso, ganz von vorne zu beginnen. Was muss getan werden?

Bei dieser Frage bin ich wieder ganz am Anfang. Mangelt es an Geld, kann man sich fragen warum das so ist. Klappt es auch mit den Marketingstrategien nicht, beginnt man an sich selbst zu arbeiten. Zumindest dafür sollte die Zeit investiert werden.

Bezogen auf Strategien für mehr Erfolg im Leben, sollte der Faktor der Integrität berücksichtigt werden. Hierbei zählt es den Level an Integrität anzuheben. Man müsste in erster Linie lernen, zwischen richtig und falsch zu unterscheiden.

Wo beginnt es, wenn ich mich auf Geld beziehe? Es beginnt selbstverständlich damit, dass Geld nicht schlecht ist. Geld ist immer neutral. Menschen können hingegen darüber bestimmen, ob Geld für Gutes oder Schlechtes im Leben eingesetzt wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.