Keine halben Sachen

Im Sinne der Aktion sind halbe Sachen nicht verkehrt. Es steht dafür etwas zu tun, obwohl es nicht perfekt ist. Es zählt die Aktion. Es zählt der Anspruch sich als Mensch zu verwirklichen. Lieber halbe Sachen machen, als sich der Passivität zu ergeben.

Ist das was man tut nicht perfekt, kann man auf dem Weg dorthin Vollendung anstreben. Dieser Perfektionismus ist nicht falsch. So hätte man Perfektion richtig verstanden.

weiterlesen →

Vertrauen aufbauen

Mit Vertrauen können sich Menschen aufeinander zubewegen. Mit Vertrauen bewegt man sich leicht aufeinander zu. Es ist ein breiter Weg. Es ist ein Weg ohne Stolpersteine. Herrscht Vertrauen, kann dieser Weg schnell hinter sich gebracht werden.

Vertrauen erleichtert ein Ziel. Das Ziel könnte es sein, das Verhältnis zu einem oder mehreren Menschen auszuweiten. In einem größeren Kontext ist dieses Ziel nur ein Zwischenziel.

weiterlesen →