Wenn das Gute nicht gut genug ist

Der falsche Perfektionismus kann einen daran hindern in Aktion zu kommen. Wer diesem Perfektionismus unterliegt, glaubt es besser machen zu müssen. Somit wird in erster Linie überhaupt nichts gemacht. Das was gemacht wird, geschieht einzig und allein in dem eigenen Kopf.

Perfektionismus ist die Bremse, wenn es darum geht das Gute hinter sich zu

weiterlesen →

Der Grund wieso Routinen wichtig sind

Routinen sind ein Bestandteil des Alltags. So könnte die Idee vermittelt werden. Die Routine fällt nicht auf und fügt sich problemlos in das Leben. Falsche Routinen lassen sich auf diese Weise schnell herausfiltern.

Die falsche Routine fügt sich nicht in das Leben ein. Sie sticht aus dem gewöhnlichen Alltag heraus. Das wäre nicht produktiv

weiterlesen →

Anleitung zu mehr Selbstvertrauen

Vier Schritte zu mehr Selbstvertrauen können es sein. Mit jedem Schritt nimmt die notwendige Energie im Körper zu. Entscheidend ist nur, was aus dieser Energie werden soll. In diesem Fall sollte es nur ein Ziel haben. Selbstvertrauen ist das Ziel.

Ohne Selbstvertrauen fühlt man sich körperlich schwach. Es mangelt an der notwendigen Energie. Geht

weiterlesen →

Mut und Selbstvertrauen

Mut und Selbstvertrauen sind eigentlich das gleiche Thema. Der Blickwinkel wird geringfügig verändert. Durch die Veränderung des Blickwinkels werden andere Facetten des Lebens hervorgehoben. Mut und Selbstvertrauen sollen Stärke hinterlassen.

Bleibt man schlicht bei der Erklärung, kann man einfach zu Mut und Selbstvertrauen gelangen. Für Mut

weiterlesen →

Fundament für Selbstvertrauen

Das Fundament für Selbstvertrauen geht in die entgegengesetzte Richtung von körperlicher Abstumpfung. Ist man körperlich abgestumpft, mangelt es an der Möglichkeit unterschiedliche Stimmungen zu erleben. Ebenso tut man sich schwer, das eigene Selbstvertrauen aufzubauen.

Hier ist es das eigene Bewusstsein. Bewusstsein ist der Energielieferant

weiterlesen →

Notstandsgefühle und ihre Qualität

Ein Gefühl ist eine Empfindung im Körper, wobei diese Empfindung zu einer Handlung führen kann. Gefühle können also der Antrieb dafür sein, zu einer Aktion im Leben zu gelangen. Nicht jedes Gefühl ist positiv. Ein negatives Gefühl drückt gewaltig auf die Stimmung.

Als Folge kann das Leben verzerrt wahrgenommen werden. Die Rede ist von Notstandsgefühlen

weiterlesen →

Veränderungsarbeit besser verstehen

Die Veränderung bringt Flexibilität mit sich. Mit dieser Flexibilität kann das Leben besser angenommen werden. Veränderung steht somit für einen Wandel im Leben. Ein Mensch kann sich verändern und auf diese Weise das Leben annehmen.

Stillstand hingegen führt früher oder später in eine Sackgasse. Menschen die nicht mit dem Wandel der Zeit

weiterlesen →